MGS in Aktion

Hier finden Sie Eindrücke zu den Aktionen der jüngsten Zeit:

Blühstreifenaktion

Von Beginn an ziert ein Sämann die Fassade der Grundschule. Was damals vielleicht eine Metapher für den Lehrer sein sollte, der Wissen in die Köpfe der Kinder aussät, wo es keimt und reift und sie zu starken jungen Menschen werden lässt, ist als landwirtschaftliche Tätigkeit heute fast vergessen. Längst übernehmen Maschinen einen Großteil der Bewirtschaftung von Äckern und Wiesen…..und das mit fatalen Folgen für Insekten und Kleinlebewesen die oft am Anfang jeder Nahrungskette stehen. Die industrielle Landwirtschaft und ein hoher Verbrauch an Pestiziden oder Dünger bewirken, dass an den Ackerrändern immer weniger Pflanzen und Tiere ihren Lebensraum finden.

Um dem entgegenzuwirken hat der Kreisbauernverband die Blühstreifenaktion ins Leben gerufen und der Schule Wildblumensamen gespendet. Mit Hilfe des ortsansässigen Herr Ramus wurde der Versuch gestartet, ein Stück Brachland vor der Schule in eine Wildblumenwiese zu verwandeln. Mit seinem kleinen Traktor, Walze und Saatgut konnten alle Kinder der MGS Wrexen die Tradition des Sämanns aufleben lassen und von Hand die Wildblumensamen aussäen. Täglich verfolgen wir nun das Keimen und Aufgehen und die Entstehung eines großen Blühstreifens direkt vor unserer Schule.


Aktionstag Wrexer Vereine

Die Klasse 3a der Musikalischen Grundschule Wrexen hat sich im Rahmen des Aktionstages der
Wrexer Vereine für die Umwelt engagiert. Mit Eifer und Freude haben sie die Beete rund um die Bäume an der Haltestelle der Schule gesäubert und neu bepflanzt.


Känguru der Mathematik 2024

Am Donnerstag, den 18. April, nahmen interessierte Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3a, 3b und 4 an dem Känguru Mathemtik Wettbewerb teil. Sie waren voll konzentriet bei der Sache und gaben sich richtig viel Mühe. Rauchende Köpfe waren garantiert!


Baumpflanzaktion

Am Donnerstag, 18. April, trafen sich die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse mit Spaten ausgerüstet am Parkplatz Hude-Wald zu einer besonderen Aktion: Zusammen mit dem Förster Herrn Otto durfte jede und jeder einen Baum pflanzen, so dass in ein paar Jahren ein kleiner Klassenwald entstanden sein wird. Herr Otto erklärte zuvor einiges Wissenswertes, z. B. wie man Bäume fachgerecht pflanzt und dass ein Baumartenreichtum wichtig für den Fortbestand des Waldes ist. Nach getaner Arbeit gab es Getränke und ein tolles Muffin-Buffet für die fleißigen Kinder und ihre Eltern.


Bibeldorf

Am Mittwoch, 17. April besuchte die Klasse 4 das Bibeldorf Rietberg. Dort reisten wir 2000 Jahre in die Vergangenheit und erlebten, wie das Leben, Wohnen und Arbeiten zur Zeit Jesu war. Wir besichtigten ein typisches Ein-Raum-Haus, in welchem Menschen und Tiere unter einem Dach wohnten, und empfanden eine Sabbat-Feier in der Synagoge nach. In Gruppen aufgeteilt mahlten wir Korn zu Mehl, fertigten Seile, hobelten und sägten und stellten in der Medizinküche Kräutersalz her. Zur Stärkung gab es zwischendurch Fladenbrot mit orientalisch gewürztem Joghurtdip. Viele interessante Informationen über das Land Israel rundeten den spannenden Tag im bundesweit einzigartigen Bibeldorf ab.


Ostergrüße

Liebe Eltern, liebe Kinder!
Das gesamte Team der MGS Wrexen wünscht erholsame Osterferien und ein tolles Osterfest.

Ostergrüße der 3b

Wrexen wurde als „Musikalische Grundschule“ bis 2027 weiterzertifiziert

Im festlichen Rahmen übergab Kultusstaatssekretär D. Manuel Lösel in der Landesmusikakademie Schlitz die Zertifikate für ausgezeichnete Schulentwicklungsarbeit an „Musikalischen Grundschulen“ in Hessen. Die Schulen dürfen das Prädikat „Musikalische Grundschule“ nun bis 2027 führen. Derzeit arbeiten 99 Schulen im Programm und die MGS Wrexen in Diemelstadt ist seit 2007 eine davon.

Die Würdigung nahmen sowohl die Musikkoordinatorinnen und -koordinatoren als auch mehr als 50 Schulleitungen entgegen, die aus ganz Hessen angereist waren. Dr. Manuel Lösel unterstrich als früherer Musiklehrer die besondere Art des Lernens an den „Musikalischen Grundschulen“: Musik durchzieht den gesamten Schulalltag, wird zum Lernprinzip und Impulsgeber für die Schulentwicklung und stärkt die Gemeinschaft. Wenn das Einmaleins gerappt wird und im Fach Deutsch Gedichte vertont werden, sind Schülerinnen und Schüler motiviert dabei.


Das Konzept der „Musikalischen Grundschule“ wurde im Jahr 2005 in Hessen entwickelt und wird mittlerweile in sechs weiteren Ländern der Bundesrepublik Deutschland umgesetzt. Es nutzt Musik als Medium und Motor für den Schulentwicklungsprozess, gemäß dem Motto der 4M: Mehr Musik mit mehr Beteiligten in mehr Fächern zu mehr Gelegenheiten. Mit Engagement und Begeisterung werden die Idee der Schulentwicklung mit Musik, angepasst an die Situation vor Ort, in die gesamte Schulgemeinde getragen, ein individuelles Profil entwickelt sowie Kooperationen mit außerschulischen Partnern aufgebaut. Gleichzeitig sind die teilnehmenden Schulen in Regionalverbänden vernetzt und tragen Mitverantwortung für das ganze Programm.
(Quelle: HKM, zur Veröffentlichung freigegeben)

Aktuell bieten die Schulämter in Kassel und Fritzlar interessierten Schulen eine weitere Fortbildungsstaffel zur „Musikalischen Grundschule“ an. Bei Interesse darf man sich gern auch direkt an eine der Musikalischen Grundschulen in Wrexen, Niedenstein, Neuental oder Kassel wenden.


Mit diesem besonderen Profil reicht die Strahlkraft der Musikalischen Grundschule Wrexen weit über die Schulgrenzen hinaus ins öffentliche Leben. So war die MGS Wrexen musikalisch im Karneval bei der Kindersitzung am 21.1. in Wrexen, beim Kinderkarneval am 4.2. in Hesperinghausen und beim großen Karnevalsumzug am 10.2. in Wrexen live zu erleben. Am 16.2. trat die Schule erneut in der Großsporthalle der CRS in Bad Arolsen bei „Schulen in Hessen musizieren“ auf. Hier präsentieren Ensembles aller Schulformen aus
dem gesamten Landkreis ihr musikalisches Können. Von der Grundschule bis zum Jugendsinfonieorchester des Gymnasiums gibt es eine beeindruckende Bandbreite von Pop bis Klassik zu hören. Gerade für die Grundschüler der MGS Wrexen eine tolle Gelegenheit Chöre, Orchester und Big Bands live zu erleben. Jeweils ein Ensemble der verschiedenen Regionalbegegnungen wird dann in die Landeshauptstadt nach Wiesbaden eingeladen, wo
die RockKids der MGS Wrexen bereits 2016 zu Gast waren.

Rockkids der MGS Wrexen im Musikraum
Liveband im fahrenden Musikhänger der MGS Wrexen – Motto: 50 Jahre Sesamstraße
Riesenschlange beim Karneval in Hesperinghausen

Krippenausstellung

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien wurde der Bewegungsraum zu einer Ausstellung von verschiedenen Krippen und den Bilderbüchern der Kunst- und Literatur-AG.
Aus Müll und Verpackungsmaterial gestalteten die Klassen 3a und 3b stimmungsvolle Krippen.
Die Klassen 1 und 2b erarbeiteten Fensterkrippen. Die Klasse 4 gestaltete Krippen mit Worten in der passenden Form und die IKL arrangierte einen bunten Tannenwald mit kleinen Krippen.
Wer dem ausgelegten Pfad folgte, konnte sich in ein Weihnachtswunderland entführen lassen.
Wir hoffen, dass unsere Ausstellung den Besuchern gefallen hat.


Kinobesuch in Warburg

Am 20.12. war es endlich so weit: Die MGS Wrexen fuhr gemeinsam in das Kino nach Warburg. Vorab konnten sich die Kinder entscheiden, ob sie „Die (un)langweiligste Schule der Welt“ oder „Wish“ gucken möchten.
Im Kino angekommen, haben sich die Kinder mit reichlich Snacks versorgt und warteten dann
im Kinosaal gespannt auf den Start ihres Films.
Ein großes Dankeschön an den Förderverein, der die Buskosten übernommen und somit ein weiteres
Highlight in diesem Schuljahr ermöglicht hat.


„Guten Tag, ich bin der Nikolaus!“

Am 6. Dezember hat der Nikolaus auch die Musikalische Grundschule Wrexen besucht! Er muss wohl von den Nikolausliedern, die durch das Schulhaus schallten, angezogen worden sein. Das Nikolaussingen fand zusätzlich zum wöchentlich stattfindenden Adventssingen im Treppenhaus statt.

Alle Schülerinnen und Schüler singen und musizieren miteinander und bringen sich und die anwesenden Eltern so in eine schöne vorweihnachtliche Stimmung.


Eine gemütliche Leseecke

Dank einer großzügigen Spende strahtl die Bücherei der MGS Wrexen nun in neuem Glanz!
Die Spende, welche der Förderverein in Empfang nehmen durfte, wurde gezielt dazu eingesetzt, die schuleigene Bücherei zu verschönern und eine einladende Leseumgebung für alle Schüler:innen zu schaffen. Mit dem Ziel, die Freude am Lesen zu fördern, wurden die zur Verfügung gestellten Mittel in die Anschaffung von Sitzgelegenheiten, sowie eine Vielzahl an Lern- und Freizeitbüchern investiert.
Die Bücherei präsentiert sich nun in einer angenehmen Atmosphäre, die alle Schüler:innen dazu enlädt. in die Welt der verschiedenen Bücher einzutauchenn
Der Förderverein und die MGS bedanken sich ganz herzlich für die großzügige Spende!


Vorlesen verbindet!

„Bereits seit 2004 ist der Bundesweite Vorlesetag auf gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung Deutschlands größtes Vorlesefest und ein öffentliches Zeichen, um alljährlich am dritten Freitag im November Kinder und Erwachsene für die Bedeutung des Vorlesens zu begeistern. Beteiligten sich zu Beginn gerade einmal 1.900 Menschen, so schauen wir mittlerweile stolz auf über eine Million Teilnehmende in ganz Deutschland.“

Am 17. November fand der bundesweite Vorlesetag zum insgesamt 20. mal statt. Auch wir an der MGS haben uns erneut mit viel Freude an der Aktion beteiligt. Die Kinder konnten sich dazu vorab entsprechend ihres Interesses in verschiedenste Vorleseprogramme einwählen. Anschließend erhielten sie einen Leseausweis, mit dem sie am Vorlesetag durch die Schule zogen, um zu ihren gewählten Buchvorstellungen zu kommen. Dort lauschten sie dann den spannenden Geschichten.


Wir backen Brötchen

Zum Abschluss der Getreidereihe im Sachunterricht haben die Klassen 3A und 3B mit ihren Sachunterrichtslehrerinnen gemeinsam Brötchen gebacken. Die Kinder haben den Teig nach einem Rezept selbst zubereitet und waren sehr stolz auf ihre leckeren Ergebnisse.
In der Frühstückspause wurden die Brötchen dann mit Begeisterung gegessen.


Herz-Vorsorge, die Kindern Spaß macht!

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig. Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

Ziel ist es, den Skipping Hearts Pass mit den Abzeichen Basic, Champion, Hero zu meistern. Basic kann bereits in einem Einführungsworkshop (ca. 90 Minuten), den die Herzstiftung Schulen kostenlos in den Klassenstufen 3 und 4 anbietet (1Workshop pro Schuljahr, max. 30 Kinder), erreicht werden. Für die Absolvierung der weiteren Abzeichen ist ein langfristiges Training erforderlich. Hierfür wird jede Schule einmalig ein kostenloses Materialpaket zur Verfügung gestellt. Nach erfolgreichem Abschluss winkt jedem Kind der Skipping Hearts Turnbeutel als Preis.
Das Projekt erfreut sich großer Beliebtheit und wurde in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht. Skipping Hearts wird bundesweit durchgeführt und hat bisher mit über 22.000 Workshops und fast 6.000 Materialpaketen bereits mehr als 1,4 Millionen Kinder erreicht.

Informationen:
Deutsche Herzstiftung
www.skippinghearts.de

Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.


Weiterzertifizierung der Musikalischen Grundschule

Am 29.09. fand in Schlitz die feierliche Überreichung der Zertifizierungsurkunde
für die Musikalische Grundschule Wrexen statt.


Das große Herbstmandala der MGS Wrexen

Am 20.10.2023 haben die Klassen 1, 2a, 2b, 3a, 3b und die 4. Klasse ein großes Herbstmandala gestaltet.
Es bestand aus Zweigen, Ästen, Blättern, Maiskolben, Äpfeln, Eicheln, Kastanien, Haselnüssen und vieles mehr.
Zuerst hat die 4. Klasse einen Rand aus Haselnüssen gelegt.
Die 3. Hat das Innere aus Zweigen und Blättern gelegt.
Dann hat die 2a und 2b das Innere ausgeschmückt mit Kastanien und Rind.
Und zu guter Letzt hat die Klasse 1 mit Frau Best die Mitte fertiggestellt.

Autoren: Hannah und Selma
Klasse 4

Am letzten Schultag stand das Thema Herbst im besonderen Fokus. Denn neben dem großen
Herbstmandala wurden die Ferien mit einem gemeinsamen Herbstsingen eingeläutet.
Hier wurden nicht nur der Jahreszeit entsprechende Lieder gesungen, sondern auch kurze Gedichte von Schülerinnen und Schülern der Klasse 3 vorgetragen.

Die Achterbahn (von Moritz)
Schnell rast sie durch die Kurven.
Wann ist es zu Ende?
Ben verliert sein Handy.
Schnell rast sie durch die Kurven.
Alles dreht sich.
Die Kinder schreien.
Schnell rast sie durch die Kurven.
Wann ist es zu Ende?

Der Nebel (von Luca)
Es ist ein kalter und nebliger Tag.
Die Kinder sind auf dem Schulweg.
Die Tage werden kürzer.
Es ist ein kalter und nebliger Tag.
Die Kinder haben Spaß.
Sie spielen im Nebel Verstecken.
Es ist ein kalter und nebliger Tag.
Die Kinder sind auf dem Schulweg.

Nebel (von Luisa)
Der Nebel ist stark.
Die Kinder gehen zur Schule.
Lisa ist gut drauf.
Der Nebel ist stark.
Ben geht mit Lisa über den Zebra-Streifen.
Leo und Marie kommen gar nicht hinterher.
Der Nebel ist stark.
Die Kinder gehen zur Schule.

Frühling (von Toni)
Die Blumen blühen.
Es ist Frühling.
Die Vögel zwitschern.
Die Blumen blühen.
Der Winter ist vorbei.
Alles erwacht.
Die Blumen blühen.
Es ist Frühling.

Sommer (von Maya)
Die Sonne scheint.
Es ist Sommer.
Wir spielen im Garten.
Die Sonne scheint.
Wir packen unsere Koffer.
Morgen fahren wir in den Urlaub.
Die Sonne scheint.
Es ist Sommer.

Herbst (von Nele)
Die Blätter tanzen.
Es ist Herbst.
Die Kinder sammeln Kastanien.
Die Blätter tanzen.
Es wird windig.
Wir lassen die Drachen steigen.
Die Blätter tanzen.
Es ist Herbst.


„Der Herbst ist da!“ ♪♫

„Hejo, spann‘ den Wagen an!“ ♪♫


Einschulung 2023

Am 05.09.2023 fand die große Einschulungsfeier statt.
Herzlich Willkommen an alle Kinder der neuen Klasse 1! 🙂

Klasse 1 mit Klassenlehrerin Frau Lyssov

Flaschengarten als Ökosystem

Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern der Intensivklasse und ihrer Lehrerin Frau Best, die mit dem Projekt “Flaschengarten als Ökosystem im Glas” erfolgreich am Wettbewerb “kids for nature 2023” teilgenommen und als Anerkennung eine Urkunde sowie 250 Euro erhalten haben!


Fahrt zur Freilichtbühne Twiste

Am 18. Juli folgte schon das nächste Highlight: Mit drei Bussen fuhren wir zur Freilichtbühne Twiste, wo das Stück „Pippi in Taka-Tuka-Land“ aufgeführt wurde: Pippi hat einen Brief von ihrem Vater, dem König Efraim I. Langstrumpf bekommen. Er lädt sie in sein Königreich, die Taka-Tuka-Insel ein. Tommy und Annika sowie Herr Nilsson dürfen bei diesem Abenteuer natürlich auch nicht fehlen. Mit der „Hoppetosse“ segeln sie übers Meer zur besagten Insel, wo sie mit hungrigen Haien kämpfen, zwei Banditen das Handwerk legen und nach Perlen tauchen.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein für die Unterstützung der Fahrt!


Freibad-Tag

In die letzte Schulwoche vor den Sommerferien starteten wir mit einem Besuch des Steinbergbades in Wrexen. Der Schützenverein, der an diesem Montag sein Schützenfest auf dem Schulgelände feierte, spendierte uns den Eintritt. Und so konnten wir nach Lust und Laune drei Stunden lang planschen, rutschen, schwimmen und vom Turm springen. Und natürlich ließen wir uns zur Stärkung auch Pommes oder ein Eis schmecken!


Mehrtätgige Fahrt der Klasse 3 zur Ritterakademie auf der Wewelsburg

Drei spannende Tage verlebten wir Ende Mai auf der Wewelsburg. In der dort angesiedelten Jugendherberge belegten wir 3 Schlafräume und einen eigenen Gemeinschaftsraum, und auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Nachdem wir am ersten Tag das Museum der Burg besichtigten und dort in drei Teams eine Museumsrallye absolvierten, unterwiesen uns Ritter Michael und Ritterin Mem am zweiten Tag in den ritterlichen Tugenden und Künsten. Wir entwarfen unser eigenes Wappen, schnitzten Bögen und Messer, kämpften mit Schwertern „um unser Leben“ (in Form eines an der Schwertspitze angebrachten Luftballons) und schossen mit Armbrüsten. Abends gingen wir auf den schön gelegenen Spiel- und Sportplatz der Jugendherberge, wo wir uns vor dem Schlafengehen nochmals austoben konnten und übten einen mittelalterlichen Schreit-Tanz ein. An diese Fahrt werden wir uns sicher noch lange erinnern!


Limonadenverkauf der Intensivklasse


Abschlussfahrt der Klasse 4

Für die Viertklässler ging es auf Abschlussfahrt in den Mitmach-Freizeitpark „Ketteler Hof“ in Haltern am See. Schon so lange hatten wir darauf hingefiebert und uns riesig gefreut, als es am 14. Juni dann schließlich losging. Nachdem uns der Bus sicher an unser Ziel gebracht hatte, zogen wir in Kleingruppen los, um den Park zu erkunden. Wir kletterten in windige Höhen, sind waghalsig balanciert und ganz viel gerutscht! Ein ganz besonderes Highlight war für viele die Schlauchboot-Wasserbahn, die Teppich-Wellenrutsche und die große Indoor-Halle, die unglaublich viele und wirklich besondere Kletter-, Rutsch- und Spielmöglichkeiten bot. Zwischendurch trafen wir uns immer wieder zu bestimmten Zeiten am Grillplatz, um uns gemeinsam zu stärken. Viele Eltern begleiteten uns, bereiteten das Essen vor und probierten auch die ein oder andere Attraktion aus. Es war ein ganz wunderbarer, unbeschwerter Tag voller Spiel und Spaß und es hat uns allen unglaublich viel Spaß gemacht!


Sporttag der Grundschulen

Nach wochenlanger Vorplanung verwandelte sich das gesamte Schulgelände am Freitag, den 26.5. bei gutem Wetter in eine Mischung aus Olympiacamp und Ninja Warrior Parcour: An insgesamt 11 Stationen konnten alle Schülerinnen und Schüler von Klasse 1-4 klassenübergreifend ihr sportliches Geschick zeigen und sich an jeder Station einen Stempel auf ihr Stempelblatt verdienen. Über einen Trimm-dich-Pfad und den Kreidepfad konnten die Kinder sich durch einen flotten Tanz aufgewärmt an olympische Disziplinen wie Speerwurf und Ausdauer-Hindernislauf wagen. Spielerische Stationen wie die Hüpfburg und Sackhüpfen trainierten Beine und Gleichgewicht ebenso wie der Rollerparcour. Ein weiteres Highlight war das riesige aufblasbare Fußball-Darts. Indoor in der Sporthalle und Outdoor auf einer Slackline zwischen den Bäumen gab es zwei Parcoure, die alle jungen „Ninja“ Sportler begeisterten und wie im TV mit einem Buzzer am Ziel endeten! Finanziert durch den Förderverein und liebevoll von Eltern angerichtet gab es die ganze Zeit über eine Station mit „gesundem Frühstück“, wo die hungrigen Sportlerinnen und Sportler nach eigenem Ermessen pausieren konnten. Engagierte
Eltern bewirteten sie mit belegten Broten, Gemüsesnacks und leckeren Dips. Für die Löschung des großen Dursts konnte der Elternbeirat sowohl eine Molkerei als auch einen Mineralwasserhersteller aus der Region gewinnen, die kostenlos Milch und Wasser bereitstellten.

Der mit viel Engagement von den Sportlehrerinnen Frau Walther und Frau Michels geplante und vom gesamten Kollegium umgesetzte Sportvormittag bot vielfältige Bewegungsmöglichkeiten, die die Kinder bestimmt auch über den Tag hinaus motivieren in ihrer Freizeit aktiv Bewegungsanlässe zu sehen und wahrzunehmen: Das ganze Leben ist ein Parcours, in dem man friedlich und gemeinsam Spaß haben kann! Nach einem gemeinsamen Abschlusstanz und der Verabschiedung konnte jeder voller Stolz eine Urkunde mitnehmen. Diese tiefgreifende und nachhaltige Erfahrung eines friedlichen, spielerischen Miteinanders, dass von Rücksicht, Geduld beim Anstehen und Hilfsbereitschaft geprägt war, wird sicher noch lange nachwirken.
Der Tag und die Begeisterung der Kinder lässt sich vielleicht am besten im Zitat eines Schülers zusammenfassen: „Das war wie im PC-Spiel … nur Reality!“

weitere Bilder folgen… 😉

Känguru der Mathematik

Am 16. März nahmen vier Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 und 13 Schüler:innen der Klasse 4 am diesjährigen „Känguru der Mathematik“ teil. Känguru der Mathematik – das ist ein mathematischer
Multiple-Choice-Wettbewerb, der an diesem Tag gleichzeitig in 80 Ländern weltweit durchgeführt wurde. In Deutschland nahmen in diesem Jahr insgesamt 827000 Schüler:innen teil. Es handelt sich dabei um eine
Veranstaltung, die die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen soll, indem sie die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik weckt und festigt und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördert. Wir freuen uns, dass sich so viele Kinder der MGS Wrexen der Herausforderung gestellt haben und dass viele von ihnen überdurchschnittlich abgeschnitten haben. Alle wurden mit einer Urkunde und einem Knobelheft belohnt. Als Schüler mit der höchsten Punktzahl an unserer Schule hat Filip Lukovic zusätzlich ein Känguru-T-Shirt gewonnen!


Safety Days

Sicherheit geht vor… Das wurde auf den „Safety days“ anschaulich verdeutlicht. 

Im Rahmen der Safety Days 2023 ging es um das hohe Verkehrsaufkommen durch LKW, die den Kindern auch auf ihrem täglichen Schulweg begegnen. Dazu wurde eine beeindruckende Präsentation rund um den toten Winkel organisiert. Jedes Grundschulkind durfte im Führerhaus Platz nehmen und hautnah erleben, wie die Klassenkameraden mit Fahrrad, Bobby Car oder als Fußgänger im toten Winkel für den Fahrer unsichtbar waren. Beeindruckt haben auch die Stapler der Firma, die riesige Papierrollen bewegten, deren Gewichte und Ausrollänge geschätzt wurden. 

Ein Besuch bei der Werksfeuerwehr informierte über richtiges Verhalten bei Feuer und Unfall. Spielerisch wurde ein Brand im „Puppenhaus“ simuliert und es durften die Feuerwehrfahrzeuge und die Ausrüstung der Werksfeuerwehr inspiziert werden. So konnte schulische Brandschutz- und Verkehrserziehung in der Praxis erfahren werden und alle Kinder waren begeistert und gingen mit einem neu sensibilisierten Gefahrenbewusstsein nach Hause.


Bibeldorf Rietberg

Am 26. April 2023 besuchte die Klasse 4 gemeinsam mit der 4. Klasse aus Rhoden das Bibeldorf Rietberg. Dort erwartete uns ein Dorf wie zur Zeit Jesu mit Ein-Raum-Häusern, in denen Menschen und Tiere gemeinsam wohnten, mit Handwerksbetrieben und einer Synagoge. Wir konnten in das Leben zur Zeit Jesu eintauchen und uns in Handwerken und alltäglichen Aufgaben der damaligen Zeit erproben: In Gruppen aufgeteilt fertigten wir Seile, hobelten und sägten und mahlten Korn zu Mehl. In der Medizinküche wurde aus Rosmarin, Thymian und Koriander Kräutersalz hergestellt. Zur Stärkung nahmen wir gemeinsam ein leckeres Mahl ein: Zu Fladenbrot gab es einen orientalisch gewürzten Joghurtdip. Außerdem erfuhren wir viel Interessantes über das Land Israel. Obwohl wir alle am Ende ziemlich durchgefroren waren, waren wir vom Bibeldorf, das bundesweit einzigartig ist, sehr beeindruckt und konnten uns durch das eigene Tun einen guten Eindruck davon verschaffen, wie die Menschen damals lebten und wie schwer dieses Leben war.


Skipping Hearts

In den letzten Wochen ging es in der 4. Klasse sportlich zu. Nachdem wir am 07. März am Skipping Hearts-Projekt der Deutschen Herzstiftung teilgenommen und beim Ropeskipping viel über eine gute Herzgesundheit gelernt hatten, besuchte uns eine Woche später das DFB-Mobil. Zwei lizenzierte DFB-Trainer führten ein spannendes Training mit uns durch, bei dem insbesondere Koordination und Ausdauer geschult wurden, aber auch das Fußballspielen nicht zu kurz kam.


Die Piraten sind los!

In Wrexen geht es an Karneval so richtig rund – da sind wir als MGS natürlich dabei!
Wir haben einen Programmpunkt zur Kindersitzung beigetragen, beim Umzug den 1. Platz (Kindergruppen) belegt und am Rosenmontag natürlich auch Schulkarneval gefeiert.


21.12.22

Adventssingen im Treppenhaus

Eine Tür, eine Tür,

tut sich auf für mich

und das Licht und das Licht,

das grüßt Dich und Mich!

Frohe Weihnachten wünscht das gesamte Team der MGS Wrexen

Popsong von Rayhaana (Kl.4)

In der Musik-AG unter Leitung von André Föller entstand in Anlehung an einen Popsong dieses Weihnachtslied, zu dem Rayhaana aus Klasse 4 einen eigenen Text geschrieben hat:

Die Weihnachtszeit, die ist schön, jeder sollte sich da freuen!
Geschenke kriegen mit Liebe und Frieden, diese Zeit ist wunderbar.
In der kalten Winterzeit, wo es meistens immer schneit, feiern wir ein Fest,
wo der Weihnachtsmann uns Geschenke hinterlässt.
Dafür muss man auch ganz brav sein.
Das bedeutet man ist zu niemandem gemein, denn Weihnachten wollen wir FRIEDEN und keinen Krieg,
denn wir wissen, dass nur die Liebe siegt.
FRIEDEN zwischen Russland- und der Ukraine.
Keine einzige Kriegsmaschine!
An Weihnachten solls ganz friedlich sein!
Niemand bleibt an diesem Tag allein…


18.07.22

„Hier spielt die Musik“


Gemeinsame Aktion aller hessischen Schulen: Am 18. Juli wurden alle hessische Schulen eingeladen, zeitgleich um 10 Uhr die Europa Hymne in Eigeninterpretation aufzuführen.
Hier sehen Sie unseren Beitrag.


19.03.22

– Friedenstauben für die Ukraine –

Unser Zeichen gegen Krieg und für den Frieden

Beitrag hier nachzulesen:
https://grundschule-wrexen.de/liebe-eltern-2/