Rückschau und Ausblick

Liebe Eltern der MGS Wrexen,

die Herbstferien stehen vor der Tür und wir nehmen dies gern zum Anlass, auf die vergangenen Wochen zurückzublicken.

Die Coronamaßnahmen sind für die Kinder mittlerweile eine Selbstverständlichkeit geworden und beeinträchtigen den Schulalltag kaum noch.
Wir verzeichnen keinen einzigen positiven Fall, worüber wir natürlich sehr glücklich sind.

Die entspannte Lage ermöglicht es uns, unsere Schwerpunkte, die die MGS Wrexen auszeichnen, wieder stärker in den Blick zu nehmen.
Unsere Bemühungen führten dazu, dass uns die Teilzertifikate Bewegung und Ernährung für weitere fünf Jahre verlängert wurden. Zwei diesbezügliche Aktionen, die bei den Kindern großen Anklang fanden und endlich wieder für lang ersehnte besondere Momente im Schulalltag sorgten, waren der Besuch des Theaters Henrietta und Co. mit dem Programm „Fructonia“ zum Thema gesunde Ernährung und der Sponsorenlauf zugunsten der durch die Flut gebeutelten Schulen im Ahrtal. Der Lauf hat gezeigt, dass auch in Zeiten von Corona sowohl die sportliche Betätigung als auch das soziale Engagement einen hohen Stellenwert haben können. Der Eifer der Kinder – sie sind insgesamt 1.138 Runden gelaufen! – und die Großzügigkeit der Sponsoren hat uns sehr beeindruckt. Mittlerweile sind alle Gelder bei uns eingegangen und es sind unglaubliche 4846,60 Euro zusammengekommen. Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an alle Sponsoren!

Als musikalische Grundschule sind wir auch sehr froh darüber, dass Singen und Musizieren – wenn auch unter gewissen Auflagen – nun wieder erlaubt sind. So konnten wir den Erstklässlern ein schönes Programm zur Einschulung bieten und es klingen nun endlich wieder Lieder durch das Schulhaus.

Im Dezember wartet ein noch besonderes Highlight auf alle Schülerinnen und Schüler, denn da werden wir das Staatstheater Kassel besuchen und uns vom Weihnachtsmärchen „In einem tiefen dunklen Wald“ verzaubern lassen.

Dass besondere Augenblicke wieder Einzug in den Schulalltag Ihrer Kinder halten, erfüllt uns mit großer Freude und bedeutet ein weiteres Stück mehr Normalität für alle. Wir dürfen darüber aber nicht vergessen, dass die seit eineinhalb Jahren anhaltende Corona-Situation auch ihre Spuren bei den Kindern hinterlassen hat. Kita-Schließungen und Distanzunterricht haben zu Defiziten im sozial-emotionalen Bereich geführt, was man auch bei unseren Schülerinnen und Schülern spürt, bei den einen mehr, bei anderen weniger. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, hier entgegenzuwirken. Gelder aus dem Löwenstark-Programm haben wir in Doppelsteckungen im Unterricht und in Materialien zum Programm „Lubo aus dem All“ zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen fließen lassen. Außerdem hat sich das Kollegium als weiteren Arbeitsschwerpunkt für dieses Schuljahr das Thema Gewaltprävention / Streitschlichtung gesetzt. Die Auseinandersetzung damit soll in ein jahrgangsübergreifendes Konzept und in die Durchführung von Projekttagen zum Thema münden.

Abschließend möchten wie Sie daran erinnern, dass es nach den Ferien noch einmal zwei Präventionswochen wie nach den Sommerferien gibt (dreimalige Testung pro Woche und Maskenpflicht am Platz). Beachten Sie dazu bitte auch dieses Schreiben des Kultusministers, in welchem es auch um die Gültigkeit der Testhefte als Negativnachweis in den Ferien geht.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien erholsame und bunte Herbsttage!

Herzliche Grüße,
Ihr Team der MGS Wrexen

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.